Drucken    Kontakt    Datenschutzerklärung    Impressum    Links



Interner Bereich

FĂĽr Zugriff auf unseren internen Bereich, gib bitte das dir mitgeteilte Passwort ein.

Passwort:









 
Platzvergabe

Auswahl

Auf der Grundlage aller Anmeldungen entscheidet die Bildung & Begabung gemeinnützigen GmbH über die Vergabe der Plätze. Kriterien sind die Erfüllung der Teilnahmevoraussetzungen, die Kurswünsche der Bewerberinnen und Bewerber, ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis in den Kursen und in der Akademie und eine angemessene Berücksichtigung von Schulen und Wettbewerben. In der Regel erhält höchstens eine Schülerin bzw. ein Schüler pro Schule eine Zusage. Wenn mit den erwähnten Auswahlkriterien keine eindeutig Entscheidung möglich ist, kann auch das Los entscheiden.

Eine Absage bedeutet also keineswegs einen Zweifel an der Qualifikation der Bewerberin oder des Bewerbers. Jeder, der die Hürde der Qualifikation genommen hat (Vorschlag oder Wettbewerbsleistung), wird bei der Platzvergabe qualitativ als gleichrangig angesehen. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Teilnahme.

Nachrückverfahren

Wenn eine Bewerberin oder ein Bewerber nach Kurszuteilung von ihrem oder seinem Platz wieder zurücktritt und somit ein Platz frei wird, wird ein Nachrückverfahren durchgeführt.

Alle Schülerinnen und Schüler, die eine Absage erhalten haben, werden in das Nachrückverfahren einbezogen. Sie werden automatisch benachrichtigt, wenn in einem Kurs ihrer Wahl ein Platz frei geworden ist und sie aufgrund der Auswahlprinzipien dort zugeteilt werden können.

Damit möglichst kein Platz in der Akademie unbesetzt bleibt, wird das Nachrückverfahren erst mit Beginn der Akademie abgeschlossen.

DJA

Auswirkungen des Programms

Die außerordentlich positiven Auswirkungen der JuniorAkademien wie auch der Deutschen SchülerAkademie oder ähnlicher Programme in anderen Ländern auf die Teilnehmenden sind vielfältig belegt: